Home » Genre » Comedy » Scissor Sisters

Scissor Sisters

Scissor Sisters  ist ein gemeinsames Werk des Geschwisterpares DAIGO und Eiki EIKI (Autoren) und der Zeichnerin MARICO. Inspiriert von einem Friseursalon in Shimokitazawa kam DAIGO die Idee für einen Manga, in dem die Friseurinnen Superhelden sind. Mit der Idee ging er zu seiner Schwester, die als Autorin u.a. für Love Stage und Back Stage bekannt ist. In Szene gesetzt wurde die Geschichte dann von der Mangaka MARICO. Scissor Sisters erscheint seit Oktober 2014 bei Tokyopop.

Scissor Sisters – Styling, mach auf!

scissor-sistors-mangaMomoko Kanno hat nur einen Wunsch, sie möchte eine erfolgreiche Friseurin werden. Sobald es jedoch um die Praxis geht, wird sie unheimlich tollpatschig und erhält darum eine Absage nach der anderen. Nach einem erfolglosen Bewerbungsgespräch verläuft sich Momoko und landet bei einem Friseursalon in einem Tempel. Erneut nimmt sie ihren Mut zusammen und will nach einem Job fragen, wird jedoch selbst zu einer neuen Frisur überredet. Der Salon wird von fünf Schwestern geleitet, die einen Blick für die Bedürfnisse ihrer Kunden haben. Begeistert fragt Momoko nach einer Stelle, doch sie können sich keine zusätzlichen Angestellten leisten. Zerknirscht macht sich Momoko auf den Heimweg, als sie von einem riesen Teddybär angegriffen wird. Dieses Haarausfall-Ailien hat es auf Momokos Haarpracht abgesehen, doch die Scissor Sisters kommen rechtzeitig um ihr beizustehen und besiegen den zotteligen Bäran. Da Momoko die geheimen Identitäten der Schwestern kennt, erhält sie doch noch eine Stelle im Tempel-Friseursalon.

Miko, die mittlere Schwester, ist genau so tollpatschig wie Momoko, weshalb die beiden schnell gute Freunde werden. Gemeinsam richten die beiden großes Chaos im Friseursalon an, was die anderen Mädchen regelmäßig zur Verzweiflung bringt. Die fünf Schwestern schützen den Kamimori-Schrein, der einer Haare schützenden Gottheit geweiht ist. Seit Jahrhunderten schützt die Familie die Menschen vor den Haarausfall-Ailiens. Als Scissor Sisters sind sie Teil einer Haarausfall-Sonderorganisation, die sich bewaffnet mit Schere, Kamm, Rasierer, Shampoo und Föhn den Ailiens in den Weg stellen. Auch Momoko bekommt eine besondere Aufgabe in dem Team, denn die Ailiens scheinen eine besondere Vorliebe für ihre Haare zu haben. So spielt sie immer wieder den Lockvogel.

Für Liebe und tolle Frisuren!

Fünf Mädchen in Miniröcken, angeführt von einer tollpatschigen Blondine, verwandeln sich um allerlei Monster zu besiegen. Wer da an Sailor Moon denkt, liegt knapp daneben. Scissor Sisters erinnert stark an die kultige Magical Girl Serie, bringt jedoch auch seinen eigenen Charme mit. Die Geschichte ist relativ simpel gehalten: Fünf Schwestern arbeiten als Friseurinnen und führen ein geheimes Doppelleben als Superhelden. Gemeinsam stellen sich die Scissor Sisters den Haarausfall-Ailiens, die ihren Opfern nicht nur die Haarpracht sondern auch ihre Erinnerungen stehlen. Nur wenn die Ailiens schnell genug besiegt werden, erhalten die Opfer beides zurück. Bis auf Momoko und Miko erfährt man noch nicht viele Informationen über die Charaktere, doch das stört nicht weiter. Im Episoden-Stil stellen sich die Mädchen in jedem Kapitel neuen Gegnern, die auf den ersten Blick ganz niedlich aussehen. Der Zeichenstil ist sehr detailiert, vor allem was Kleidung und Frisuren angeht. Schleifchen, Rüschen und süße Muster sind hier nicht weg zu denken. Hintergründe werden dafür schon mal vernachlässigt. Insgesamt ist Scissor Sisters ein ein guter Magical Girl Manga für zwischendurch. Im I Love Shojo-Programm von Tokyopop erschien die erste Auflage des ersten Bandes mit limitierter ShoCo Card zum Sammeln.

About Melanie

Melanie
ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

REC – Der Tag an dem ich weinte

„Ich habe noch nie in meinem Leben auch nur eine einzige Träne vergossen.“ Doch dann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.