Home » Zielgruppen » Josei » Midnight Secretary

Midnight Secretary

Midnight Secretary ist das erste Werk von Tomu Ohmi, das von Kazé im März 2012 in Deutschland veröffentlicht wurde. In Japan ist die Autorin bereits für ihre Josei-Manga bekannt, die sich mit Roantik und einem übernatürlichen Touch an erwachsene Frauen richten. In sieben Bänden wurde der Manga Midnight Secretary abgeschlossen, bevor ein Jahr später auch die Serie Midnight Wolf in 9 Bänden von Kazé herausgebracht wurde.

Eine Sekritärin zum Anbeißen

midnight-secretary-mangaKaya ist ein echter Workaholic: Als Sekretärin ist es ihr größter Wunsch von ihrem neuen Chef akzeptiert zu werden, auch wenn das viele Überstunden und Arbeiten bis in die Nacht bedeutet. Trotz seines kalten und egoistischen Auftretens scheint Kyohei Toma einen besonderen Charme zu besitzen, dem vor allem seine weiblichen Bekanntschaften erliegen. Schnell macht sich Kaya unentbehrlich, ordnet Papiere, bereitet Unterlagen für Konferenzen vor und Tipps Memos ab, ohne nervige Fragen zu stellen. Kyoheis Respekt verdient sie sich jedoch, indem sie durch aufwendige Recherche passende Geschenke für seine zahlreichen Verehrerinnen auswählt. Immer wieder verschwindet Kyohei mit den Damen in seinem Büro, wonach sie sie blass und erschöpft wirken. Kaya kann den Gedanken, dass der junge Geschäftsführer etwa durch Drogenkonsum den Ruf der Firma gefährden könnte, nicht ertragen und stellt nachforschungen an. Dabei erwischt sie ihn inflagranti, wie er eine seiner Gespielinnen in den Hals beißt. Natürlich bleibt Kayas Anwesenheit nicht unbemerkt, doch Kyohei scheint sein Geheimnis bereitwillig mit ihr zu teilen: Er ist ein Vampir, der am liebsten das Blut von hübschen Frauen in Extase trinkt. Als seine Sekretärin soll Kaya nun auch seine Dates managen, damit er regeläßig Nahrung erhält. Er „beruhigt“ sie auch, dass er keinen Finger an sie legen würde, da er nur das Blut von Klassefrauen trinkt. Trotz Schock und dieser Beleidigung beschließt Kaya weiter für ihn zu arbeiten und ihr bestes als Sekretärin zu geben!

Midnight Secretary

Kaya steht mit beiden Beinen im Leben und hat mit den Problemen einer erwachsenen Frau zu kämpfen: Sie möchte ernst genommen und akzeptiert werden, ist im Gegenzug jedoch auch bereit Höchstleistungen in ihre Beruf zu erbringen. Überstunden und unmöglichen Arbeitsbedingungen zum Trotz. In ihrem neuen Chef sieht sie eine besondere Herausforderung, doch ihr professionelles Verhalten lassen sie bald zu einem seiner engeren Vertrauten werden. Alles verkopliziert sich natürlich, als sich Gefühle zwischen den beiden entwickeln und erste Körperflüssigkeiten ausgetauscht werden. Sie weiß ihre Gefühle nicht zu deuten und lässt sich nichts anmerken, während er versucht den Kontakt zu minimieren. Für beide ist es jedoch Liebe auf den dritten Biss. Midnight Secretary ist eine typische Vampir-Lovestory, aus einer frischen Perspektive erzählt. Mal ist es kein schmachtendes Schulädchen, sondern eine erwachsene Frau mit eigenen Prioritäten, die auf dieses übernatürliche Wesen trifft. Ihre Gefühle entwickeln sich erst mit der Zeit und sind nicht rein hormonell gesteuert, was der Geschichte etwas mehr Reife verleiht. Immer wieder gibt es Situationen, die die beiden nah zusammen bringt, doch kurz darauf stoßen sie sich wieder ab. Ein Hin und Her, wie im wahren Leben (gäbe es Vampire). Der Zeichenstil wirkte anfangs etwas ungewohnt, etwas realistischer, etwas erwachsener? Schnell wuchs einem der Stil jedoch ans Herz, da er die Geschichte wunderbar unterstreicht. Midnight Secretary ist ein guter Kauf für Josei-Leserinnen mit einer Vorliebe für’s Übernatürliche!

Wie gefällt euch der Vampir-Manga Midnight Secretary?

About Melanie

Melanie
ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

Fading Colors

In der Welt von Fading Colors ist Status alles: Dein Aussehen entscheidet darüber wie du …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.