Home » Conventions » Manga Hof – Das Manga Café in Düsseldorf

Manga Hof – Das Manga Café in Düsseldorf

Im Juli 2014 hat in Düsseldorf das erste Manga Café Deutschlands eröffnet und wir haben es besucht: Der „Manga Hof“ lockt mit mehr als 10.000 Manga-Bänden, darunter auch 500 in deutscher Sprache. Seit seiner Eröffnung kommen täglich neue Leser in das Manga Café und staunen. Manche stolpern aus Zufall über das Lokal, andere wurden durch Zeitungsartikel und TV-Beiträge auf den Manga Hof aufmerksam. Unter Manga-Fans haben sich die News über die Eröffnung wie ein Lauffeuer über Facebook verbreitet.
Manga Hof
Oststraße 137
40210 Düsseldorf
Öffnungszeiten:
12:00 – 00:00 Uhr
Telefon:
0211 87566009

Unser Besuch im Manga Hof

Bei unserem ersten Besuch beim Manga Hof standen wir zuerst ein wenig unschlüssig vor dem Cafe. Fünf Euro für eine Stunde Manga lesen? Je nach Lesegeschwindkeit lohnt sich das vielleicht sogar. Als Manga-Fans konnten wir nicht auf das Erlebnis Manga Café verzichten und haben uns schließlich dafür entschieden. An der Tür wurden wir direkt von einem Krillin-Plüschie aus Dragonball begrüßt, ein guter Anfang! Trotz einiger Gäste war es unerwartet ruhig im Manga Hof, was das Ganze irgendwie spannend machte. Im Eingangsbereich standen viele kleine Tischchen mit bunten Sesseln und kleinen Hockern. Darauf standen kleine Menü-Karten, falls man beim Lesen Appettit bekommt.

Als neue Gäste haben wir uns erst mal die Zeit genommen uns gründlich im Manga Café umzusehen: Kaum in das Lokal getreten, war man bereits von Regalen voller Manga umzingelt. Auf einem Regal stand zudem ein Fernseher, der Anime zeigte und somit für etwas Hintergrundgeräusche sorgte. Angrenzend war eine kleine Theke, an der man sich Getränke holen und kleine Snacks kaufen konnte. Ging man weiter in das Manga Café hinein, kamen abgetrente Kabinen mit Computern, in denen man ungestört im Internet surfen konnte. Wer es noch etwas ungestörter haben möchte, kann auch einen Privatraum nehmen. Für beides muss man jedoch einen kleinen Aufpreis zahlen (siehe unten).

Bei der riesigen Auswahl an Manga war es keine leichte Entscheidung, was man lesen sollte. Blickte man über seinen Manga nach draußen, sah man zudem immer wieder Menschen, die interessiert vor dem Manga Café stehen bleiben. Insgesamt war es ein sehr gemütlicher Abend im Manga Hof und sicherlich einen Besuch wert. Vor allem für Viel-Leser, die einen Manga nach dem anderen verschlingen, sird sich ein längerer Besuch in diesem Manga Café lohnen.

Preise im Manga Café Düsseldorf

Der Betreiber Tatsuhiro Mizutani möchte mit dem Manga Hof ein Stück japanische Kultur nach Deutschland holen. Da Manga in Deutschland relativ teuer sind, muss man in seinem Manga Café in Düsseldorf nur die Zeit bezahlen, die man dort verbracht hat. Bezahlt wird zudem je nachdem wo man gesessen hat: Sitzt man im Eingangsbereich auf einem Sessel kostet die erste Stunde 5 Euro. Wer etwas mehr Ruhe haben möchte, kann sich auch eine abgeschirmte Kabine mit Computer nehmen (für 6 Euro) oder gleich einen eigenen Privatraum (für 7 Euro). Getränke sind bereits im Preis mitinbegriffen.

1h2h3h4h5-6h7-8h9-10h11-12h
Sessel5€9€12€15€18€20€22€25€
Kabine6€11€15€18€20€22€25€30€
Privatraum7€13€18€20€22€25€30€35€

Zudem gibt der Manga Hof einige Rabatte: Studenten (mit Studentenausweis) bekommen 20% Ermäßigung und Kinder unter 6 Jahren bezahlen nur die Hälfte.  (Preise Stand: August 2014)

Unser Fazit zum Manga Hof

Der Manga Hof ist ein Manga-Café nach japanischem Vorbild, noch dazu das erste in Deutschland. Mit seinen 10.000 Manga Bänden bietet es eine größere Auswahl als das im Juli 2006 in Paris eröffnete Café (mit 8.000 Bänden), das sich den Titel des ersten Manga Cafés in Europa sichern konnte. Wer sich seine Manga nicht unbedingt ins eigene Regal stellen möchte, hat mit dem Manga Hof eine gemütliche Alternative gefunden. Doch auch Sammler, die mal etwas lesen möchten, was sie nicht unbedingt kaufen würden, kommen in diesem Manga Café auf ihre Kosten. Ein neuer Szene-Treff in Düsseldorf!

Neugierig geworden? Wer mehr über den Manga Hof erfahren möchte, kann sich auf ihrer Facebook-Seite informieren oder den 3-Minüter „Ein Café zum Schmökern“ aus der Lokalzeit Düsseldorf ansehen. Vielen Dank an Tatsuhiro Mizutani vom Manga Hof, der uns erlaubt hat Fotos in seinem Lokal zu machen.

Nun ist eure Meinung gefragt: Ist Deutschland schon bereit für Manga Cafés?
Würdet ihr solche Cafés besuchen oder das Geld lieber in eigene Manga investieren?

About Melanie

Melanie
ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

Connichi 2015

Rund 26.000 Besucher haben am letzten Wochenende die Connichi 2015 besucht und Kassel ein bisschen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.