Home » Genre » Action-Adventure » Fullmetal Alchemist: Brotherhood

Fullmetal Alchemist: Brotherhood

Fullmetal Alchemist: Brotherhood ist die zweite Anime Umsetzung des Mangas Fullmetal Alchemist von Hiromu Arakawa, der zwischen  2001 und 2010 im Monthly Shonen Gangan lief. Im Gegensatz zum ersten Anime von 2003, welcher die Geschichte abwandelt und ein anderes Ende nimmt, folgt die neue Umsetzung sehr nah dem Manga. Fullmetal Alchemist: Brotherhood lief 2009 und 2010 im japanischen Fernsehen bei MBS und TBS, umfasst 64 Folgen plus einen Sequel-Film. KSMFilm bringt den Anime seit 2014 in Deutschland heraus.

Zusammenfassung

Fullmetal Alchemist: Brotherhood handelt von Brüdern Edward und Alphonse Elric, die auf der Suche nach dem Stein der Weisen durch das Land ziehen. Beide sind Alchemisten, doch bei dem Versuch ihre Mutter von den Toten zurückzuholen verlor Alphonse seinen ganzen Körper und Edward sein linkes Bein. Im Tausch für seinen rechten Arm gelang es Edward jedoch, Alphonses Seele in eine Rüstung zu sperren. Mit Prothesen aus Metal („Automail“) ausgestattet kann er jedoch ein ganz normales Leben führen. In der Alchemie muss man immer etwas geben, wenn man etwas nimmt – das ist die Grundlage. Mit dem Stein der Weisen jedoch kann man diese Regel umgehen, weswegen beide durch das Land streifen.

Während ihrer Reisen schließt sich Edward dem Staat als Alchemist an und erhält neben dem Titel „Fullmetal Alchemist“ viele Vorteile, kann jedoch im Kriegsfall eingezogen werden. Sie begegnen so dem „Flame Alchemist“ Colonel Roy Mustang und seinen Gefolgsleute, was zwar zu Konflikten, aber auch zu wichtigen Verbündeten führt. Denn mit Scar ist ein Überlebender des Ishbar-Krieges auf dem Rachefeldzug gegen alle Staatsalchemisten und kommt auch Edward und Alphonse gefährlich nah. Doch es gibt noch weitere Feinde, die im Geheimen Edward und Alphonse versuchen in eine bestimmte Richtung zu leiten und auch andere Alchemisten beeinflussen, einen Stein der Weisen herzustellen. Diese Homunculi sind scheinbar unsterblich und verfügen jeder über komische Kräfte, wie z. B. die Gestaltwandlung. Desto näher die Elric-Brüder dem Stein der Weisen und seinem Geheimnis kommen, desto mehr Fragen tun sich auf, denn jemand scheint hinter den sieben Homunculi zu stecken und sie zu leiten. Die Verschwörung zieht sich immer weiter und schon bald offenbart sich alles hinter dem Ishbar-Krieg, Scar, den Homunculi und auch die Geschichte von Hohenheim wird aufgedeckt – ihrem Vater.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=Cpu1MHxyIj0

Fullmetal Alchemist:Brotherhood Review

Fullmetal Alchemist: Brotherhood folgt dem Manga sehr nah und weicht nur bei der ersten Folge vom ursprünglichen Inhalt ab. Man wollte wohl vermeiden, dass Zuschauer der ersten Serie direkt denken, dass es lediglich genau die selbe Serie ist. Ansonsten tut es FMA gut, nah beim Manga zu sein. Selbst bekannte Szenen aus dem ersten Anime erhalten so mehr Tiefe, neue Charaktere und überraschen auf’s Neue. Fans der ersten Serie werden sich so nicht langweilen und Fans des Mangas erhalten eine Adaption, die selten so nah am ursprünglichen Material war.

fullmetal-alchemist-brotherhoodDie Geschichte ist perfekt zeitlich abgepasst, keine Folge zieht sich hin oder überfordert durch zu viele Informationen. Die Charaktere sind glaubhaft, abwechslungsreich und nie nur zweidimensionale Stereotypen. Besonders die beiden Hauptcharaktere und ihre Beziehung zueinander sind eine der besten Darstellungen, die ein Anime bieten kann. Bei der Menge an Charakterentwicklungen bleibt jedoch immer Platz für Kritik an Krieg, Flüchtlingen, Arm und Reich sowie totalitären Systemen, sei es militärisch oder religiös. Technisch und zeichnerisch gesehen überzeugt Fullmetal Alchemist: Brotherhood ebenfalls. Die Kämpfe sind spannend animiert und wirken nicht wie „von der Stange“, so kommt wahre Spannung auf. Der Detailreichtum ist für eine Fernsehserie sehr gut und geht schon in den Bereich von Anime-Filmproduktionen.

Fazit

Fullmetal Alchemist: Brotherhood ist ein Anime mit tiefgehender (Sozial-)Kritik, der sich mit glaubhaften Charakteren von der Messe abhebt und so gar nicht in eine bestimmte Genre-Schublade gedrückt werden möchte. Ein Muss für alle Fans des Fullmetal Alchemist Manga!

About Tim

ist 25 hat Anglistik, Germanistik und Medienpraxis in Essen studiert. Seit der Veröffentlichung von Dragonball ist er Manga- und Anime-Fan mit einer Vorliebe für Shounen-Manga und gute Stories.

Check Also

Miyako – Auf den Schwingen der Zeit

„Durch die Zeit zu deinem Herzen.“ Miyako hat es nicht leicht. Sie ist nicht gut …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.