Home » Specials » Ratgeber » E-Manga Guide – Digitale Manga für unterwegs

E-Manga Guide – Digitale Manga für unterwegs

Wir sind ständig unterwegs, zur Schule, zur Uni oder zur Arbeit. Immer mit dabei sind mittlerweile unsere Handys oder manchmal auch Tablets. Was liegt da näher als sich seine tägliche Dosis Manga als E-Manga zu besorgen, um diese immer mit dabei zu haben, ohne schwer zu tragen? Auch die deutschen Manga-Verlage haben sich diese Frage gestellt und nacheinander E-Manga in ihr Programm aufgenommen. Wir haben das Angebot der einzelnen Verlage einmal genauer unter die Lupe genommen!

Was ist ein E-Manga genau?

Ein E-Manga ist die digitale Version eines gedruckten Manga, welcher auf verschiedenen Lesegeräten wie Smartphones, Tablets oder E-Book Readern gelesen werden kann. Wie E-Books sind auch digitale Manga in verschiedenen Formaten verfügbar, wie ePub, Kindle und iBooks. Je nach Lesegerät wird darum das entsprechende Format benötigt.Diese „elektronischen Manga“ werden am besten auf Geräten mit größerem Display angesehen um das Lesevergnügen nicht zu trüben, doch auch Smartphones bieten eine gute Alternative für unterwegs. E-Manga bieten sowohl einige Vor- als auch Nachteile gegenüber den Printversionen, die wir für euch gesammelt haben.

Vorteile von E-Manga:

  • E-Manga kann man Tag und Nacht online kaufen, auch wenn Läden schon geschlossen haben
  • Leicht und handlich für unterwegs: ein E-Book Reader kann tausende Bücher speichern
  • Lesespaß ohne Eselsohren: Gut geschützt in einer Hülle bleibt ein E-Book Reader markellos
  • Ältere, vergriffene Taschenbücher können trotzdem noch von Fans erworben werden
  • E-Manga sind meist etwas billiger, da Druck- und Lagerungskosten entfallen
  • Die Bücher können nicht „verloren“ gehen und einfach neu gedownloaded werden
  • Bei E-Readern mit Hintergrundbeleuchtung kann man Manga auch im Dunkeln lesen

Nachteile von E-Manga:

  • Ohne Strom nix los! Auch dem besten E-Book Reader geht irgendwann der Saft aus
  • Ein leeres Bücherregal daheim ist für viele Manga-Leser ein echter Alptraum
  • E-Manga kann man sich nur sehr schlecht von seinem Lieblings-Mangaka signieren lassen
  • Das Ausleihen oder Weiterverkaufen von E-Manga wird fast unmöglich gemacht
  • E-Manga sind nicht Plattformübergrifend, wenn man den E-Book Reader wechseln möchte
  • Bereits gekaufte Taschenbücher können nicht kostenlos als E-Manga heruntergeladen werden

Digitale Manga in Deutschland

Die deutschen Manga Verlage haben sich unterschiedlich schnell an das Thema „Digitale Manga“ heran gewagt: Vorreiter auf dem Gebiet war Carlsen Manga, die bereits 2011 die ersten E-Manga in Deutschland heraus brachten. Mit unterschiedlichen Strategien, Formaten und Plattformen haben es bis März 2015 die fünf großen Verlage geschafft ihr Angebot in elektronischer Form anzubieten. So müssen Mangahelden ihre Abenteuer nicht mehr länger nur auf Papier bestreiten, was auch die Umwelt freut.

E-Manga von Carlsen

Alle E-Manga von Carlsen gibt es auf carlsen.de.

carlsen-e-manga
„Luxus“ von Judith Park auf carlsen.de

Carlsen Manga gab bereits im Juli 2011 den Startschuss für sein digitales Mangaprogramm: Mittels einer eigenen App für Apple-Geräte ließen sich im iTunes Store die ersten 40 Manga herunterladen, bei einem Preis von 1,59€ bis 4,99€. Zum Testen des Angebots bot Carlsen Manga zwei seiner Titel kostenlos zum Download an, Luxus von Judith Park und White Pearl von Nadine Büttner. Auch heute sind diese Titel noch umsonst verfügbar und bieten Neueeinsteigern die Möglichkeit E-Manga kennen zu lernen. Um mehr Manga-Fans zu erreichen, bietet Carlsen Manga seine E-Manga mittlerweile zusätzlich auf Amazon und Kobo an, wo diese einfach online erworben werden können. Chibi-Manga kosten im Durchschnitt 1,59€, während der Preis für normale E-Manga bei 4,99€ liegt. Nur einzelne Werke weichen von diesem Preis ab. Je nach Serie ist das gedruckte Taschenbuch knapp 1-2 Euro günstiger.

Digitale Comics bei Panini

Alle E-Comics von Panini im Überblick auf paninicomics.de

panini-e-manga
Digitale Comics auf paninicomics.de

Im Mai 2012 brachte Panini seine ersten digitalen Comics unter dem Titel „Panini Digits“ heraus. Die Werke „Made by Panini“ konnten für den PC, Mac und andere Apple-Geräte heruntergeladen werden, wobei die Preise je nach Titel variierten. Nach nur einem Jahr wurde im September 2013 das Projekt jedoch eingestellt, um durch die Zusammenarbeit mit größeren Vertriebspartnern für eine größere Reichweite des Comicangebots zu sorgen. Bei seinem zweiten Anlauf setzte Panini Comics auf Kooperationen mit einer Vielzahl von Online-Shops, wie Amazon, Apple App Store und verschiedene Comic-Anbieter. Zum Starttermin im April 2015 waren rund 150 Titel verfügbar, darunter beliebte Serien wie Star Wars, Wonderland und True Blood. Die Ersparnis bei der digitalen Version liegt bei 17-25%, je nach Titel. Das Angebot wird noch stätig erweitert, doch eins fehlt noch imer: Wo bleiben die Manga?!

E-Manga von Egmont

Eine Übersicht aller E-Manga von EMA findest du auf manganet.de.

ema-e-manga
Eine Liste aller E-Manga auf manganet.de

Passend zur Leipziger Buchmesse brachte EMA im März 2014 seine ersten E-Manga unter dem Titel „Egmont Manga.digital“  auf den Markt: Zum Start waren rund 50 Bände verfügbar, jeweils zu einem Preis von 4,99 Euro. Sowohl Manga-Klassiker, als auch neuere Werke befanden sich in diesem Startprogramm, welches laufend erweitert wurde. Nach dem ersten Jahr erhöhte EMA die Preise seines digitalen Angebotes, so dass nun alle E-Manga jeweils 1 Euro und 1 Cent günstiger sind als die entsprechende Printversion. Heute umfasst das E-Manga Programm von EMA bereits über 200 Bände, angefangen bei Detektiv Conan (aus dem Jahr 2001), bis hin zu aktuellen Serien. Die E-Manga sind über Amazon, Thalia und andere Online-Plattforen verfügbar und somit für viele Fans einfach verfügbar.

E-Manga von Tokyopop

Alle digitalen Manga von Tokyopop gibt es auf tokyopop.de.

tokyopop-e-manga
Auflistung aller Tokyopop E-Manga

Seit Ende Februar 2015 bietet auch Tokyopop E-Manga in seinem Programm an, die über Amazon, Apple iTunes und Thalia/Kobo verfügbar sind. Besonders spannend ist dabei der Kampfpreis von nur 3,99 Euro pro Band. Ob dieser dauerhaft so niedig bleibt, oder wie bei EMA nach einer Anlaufphase erhöht wird, ist nicht bekannt. Innerhalb eines halben Jahres wurden bereits rund 140 Bände digitalisiert und über die einzelnen Plattformen angeboten, wodurch Tokyopop schnell eine große Auswahl bieten konnte. Auch erste Titel ihres Comic Labels Popcom sind mittlerweile in digitaler Form erhältlich. Wem das noch nicht genug ist, der findet auf ihrer Website neben den Online-Leseproben für alle Werke auch eine Auswahl kostenloser Online-Manga, wie z.B. Martillo’s Mysterious Books.

E-Manga von Kazé

Das E-Manga-Angebot von Kazé gibt es auf kaze-online.de.

kaze-e-manga
E-Books auf kaze-online.de

Ganz neu im E-Manga Business ist auch Kazé, eingestiegen im März 2015, passend zur Leipziger Buchmesse. Zum Auftakt wurden die fünf Bestseller-Serien als digitale Manga angeboten, erhältlich über Amazon, iTunes und Kobo. Alle neuen Bände der fünf Serien erscheinen parallel in gedruckter und elektronischer Form. Mit den passenden E-Book Readern oder Apps können die Manga zu einem Preis von 4,99 € je Band heruntergeladen werden.

Look & Feel von E-Manga

So viel zur Theorie. Für unseren E-Manga Guide haben wir es uns nicht nehmen lassen zudem zwei Werke auf dem Kindle Voyage und der Kindle App auf dem Smartphone zu testen. Dafür haben wir uns Luxus von Carlsen und Ein irrer Flitzer von Tokyopop in unsere digitale Manga-Bibliothek heruntergeladen und gelesen. Und zu unserer Überraschung haben wir sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht:

Mit einem Wisch nach rechts ließ sich der digitale Manga von Tokyopop bequem in japanischer Leserichtung genießen. Mit Pinch-to-Zoom oder einem Doppelklick auf die Seite zoomten die entsprechenden Stellen heran, was besonders nützlich beim Lesen von Panels mit viel Text war. Dank gewohnte Bedienung versank man schnell in der Geschichte und vergaß, dass man gar kein Papier in der Hand hielt. Insgesamt machte der E-Manga einen positiven Eindruck.
Bei dem digitalen Werk von Carlsen hingegen war die Funktion zu zoomen komplizierter, die Leserichtung wurde falsch erkannt (wodurch man rückwärts blättern musste) und alle Seiten waren umgeben von einem dicken weißen Rand. Hierbei ist jedoch zu bedenken, dass Luxus von Carlsen schon ein älterer E-Manga ist, der anscheinend noch nicht 100%ig kompatibel mit dem Kindle-System war. Andere Lesegeräte könnten hier eventuell weniger Probleme haben.

Insgesamt ist das E-Manga Erlebnis jedoch durchaus interessant und mit etwas Eingewöhnung für einige Fans bestimmt eine gute Ergänzung oder sogar Alternative zur Printversion. Aber das ist natürlich Geschmackssache, denn wer möchte daheim schon ein leeres Bücherregal haben? Für vergriffene Taschenbücher sind die digitalen Versionen auf jeden Fall eine großartige Möglichkeit trotzdem an den begehrten Lesestoff zu gelangen. Wir sagen topp!

Jetzt seid ihr gefragt!

Verratet uns eure Meinung zum Thema E-Manga in einem Kommentar. Lest ihr bereits digital? Was gefällt euch besonders gut oder schlecht daran? Wie findet ihr die preisliche Gestaltung von E-Manga?

About Melanie

Melanie
ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

Mangaka werden – aber wie?

Mangaka werden – das ist der Traum vieler Manga-Fans. Denn immer mehr junge Menschen wachsen …

4 comments

  1. Hey,

    finde ich super dass ihr das Thema e-Manga aufgreift. Schade aber das ihr SUNSHINE CHRONICLES nicht erwähnt habt, das ist ein Titel von Carlsen den es zur Zeit ausschließlich als eManga gibt und das auch als „Enhanced-Version“ also auch mit Animationen drin, was auch ein Punkt für eure „Vorteile von E-Manga“ – Liste sein kann. Vielleicht habt ihr ja Lust diesen Titel noch zu testen?

    http://www.carlsen.de/serie/sunshine-chronicles/61603

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.