Home » Genre » Fantasy » Café Acheron

Café Acheron

Café Acheron ist das gemeinsame Werk von Lita Tachibana und Henu Sakaki. Der Manga ist die erste Serie für Lita Tachibana, die zuvor nur Doujinshis gezeichnet hat. Während sie die Illustration übernommen hat, war Henu Sakaki für die Entwicklung der Geschichte zuständig.

Willkommen im Café Acheron!

Io Nanatsu bricht das Herz, als sie ihren heimlichen Schwarm Misaki in den Armen eines anderen Mädchens findet. Und das ausgerechnet, als sie gerade ihren Mut zusammen genommen hatte, ihm einen Liebesbrief zu geben! Doch Io bleibt keine Zeit in Selbstmitleid zu versinken, denn plötzlich tut sich unter ihr die Erde auf und sie fällt… mitten in ein Café! Der Kellner bringt ihr eine heiße Tasse Kaffee und Io greißft zu, worauf sie sich gleich viel besser fühlt. Schnell will sie die Rechnung begleichen und aus diesem mergwürdigen Café verschwinden, doch sie hat nicht genug Geld dabei. Umsichtig lässt man sie zum Ausgleich das Geschir spülen und bietet ihr danach auch noch einen Job als Aushilfe an. Verwirrt lehnt Io ab, denn auch wenn das Café nett aussieht, so ist der Chef Kiba irgendwie unheimlich.

Auch am nächsten Tag wird Io wie magisch von dem Café Acheron angezogen, das plötzlich vor ihr steht. Bei ihrem zweiten Besuch entschließt sie sich doch den Nebenjob anzunehmen, um so ihren Liebeskummer ganz zu vergessen. Darauf trinkt sie einen Kaffee von Kiba und schließt so einen „Pakt“ mit ihm. Als Gegenleistung für ihre Stelle muss sie sich um einen lebendig gewordenen Teddybären kümmern. Langsam begreift Io, dass das Café Acheron kein gewöhnliches Kaffeehaus ist, sondern das Tor zur Unterwlt! Doch auch, dass ihr gutaussehender Chef ein Dämon ist, hält Io nicht davon ab weiter im Café Acheron zu arbeiten. Nicht zuletzt taucht auch noch das Mädchen, das mit ihrem Schwarm geknutscht hat, in dem Café auf, um ihren Deal mit einem Dämon einzuhalten. Ios Welt steht Kopf!

Café Acheron – Wir alle sind Dämonen!!

cafe-acheron Io weiß gar nicht wie ihr geschieht, als sie in ein Loch fällt und im dämonischen „Wunderland“ landet: Sie schließt unbeabsichtigt einen Pakt mit einem Dämon, muss auf ein lebendiges Kuscheltier aufpassen (das ihren Körper stehlen möchte) und wird letztendlich in die Unterwelt entführt. Und alles nur wegen Liebeskummer! Doch Io hat ein reines Herz und schafft es alle Probleme zu überwinden, nicht zuletzt mit etwas dämonischer Hilfe. Schnell fühlt man mit Io, die in eine völlig fremde Welt gerät, auch wenn man nicht viel über ihr bisheriges Leben weiß. Der Zeichenstil ist trotz weiblicher Protagonistin und romantischem Thema nicht typisch Shojo, was sehr erfrischend wirkt. Sehr detailreiche Hintergründe, fantasievoll gestaltete Dämonen und nicht zuletzt ein cholerischer Teddybär setzen das Chafé Acheron gut in Szene. Hinzu kommt, dass mit dem Ende des ersten Bandes die Tür in eine völlig neue Welt aufgestoßen wird, die Dämonenwelt! Es bleibt also spannend, bis im Januar 2015 der zweite Band erscheint.

Welchen Herzenswunsch würdet ihr euch im Café Acheron erfüllen lassen?

About Melanie

Melanie
ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

REC – Der Tag an dem ich weinte

„Ich habe noch nie in meinem Leben auch nur eine einzige Träne vergossen.“ Doch dann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.