Home » Genre » Action-Adventure » Blue Exorcist

Blue Exorcist

Blue Exorcist (Ao no Exorcist) ist ein Manga von Kazue Kato und erscheint seit April 2009 im japanischen Jump Comics SQ (Shueisha). Bisher wurde ihr Manga in neun Taschenbuchausgaben gesammelt. 2011 wurde Blue Exorcist zudem als Anime verfilmt und brachte es auf 24 Folgen. Die Handlung weicht jedoch ab Kapitel 16 von der Vorlage ab und der Anime kreiert sein ganz eigenes Ende. Blue Exorcist wird seit 2012 von Kazé in Deutschland herausgebracht, als Manga und Anime.

In Blue Exorcist existieren zwei Welten: Die Welt der Menschen, Assiah, und die Welt der Dämonen, Gehenna. Beide sind voneinander getrennt und kein Weg kann zwischen ihnen geöffnet werden. Dämonen können jedoch nach Assiah kommen, indem sie Menschen, Tiere oder Gegenstände besetzen. Satan, der Anführer der Dämonen, kann diesen Weg jedoch nicht gehen, da kein Mensch stark genug ist, ihm länger als ein paar Sekunden als Wirt zu dienen. Aus diesem Grunde zeugt er mit einer Menschenfrau einen Sohn, der ihm später als Gefäß dienen soll. Dieser Junge ist der Protagonist Rin. Er wächst bei seinem Ziehvater, dem Exorzisten Shirou Fujimoto auf, im Unwissen, wer er wirklich ist. So wird aus Rin ein Schulabbrecher und Raufbold, der nicht so richtig weiß, was er mit seinem Leben anfangen soll. Doch nachdem er mit einer Gang aneinander gerät, überschlagen sich die Ereignisse: Er fängt an Dämonen zu sehen und entdeckt, dass er blaue Flammen um seinen Körper erzeugen kann. Sein Ziehvater eilt ihm zur Seite und erklärt ihm alles, doch das Schicksal meint es nicht gut mit Rin in dieser Nacht und so taucht auch Satan für einen kurzen Moment auf, um seinen Sohn zu sich zu holen. Im Endeffekt ändert diese Nacht alles für Rin, doch nun weiß er endlich, was er machen möchte: Ein Exorzist werden, der Satan besiegt. Zu diesem Zweck geht er auf eine Exorzisten-Schule  und durchläuft mit anderen die Ausbildung. Doch zu allem Überfluss ist sein (menschlicher) Zwillingsbruder ein Genie und überraschenderweise sein Lehrer. Die Motivation des mysteriösen Schulmeisters Mephisto liegt zudem im Dunkeln. Der Weg zum Blue Exorcist wird für Rin nicht einfach sein…

Blue Exorcist – Ein Dämon mit Vaterkomplex

blue-exorcistBlue Exorcist beginnt mit einem furiosen ersten Kapitel, das es in sich hat. Danach ebbt die Geschichte etwas ab und führt langsam weitere Charaktere ein. Diese werden in den folgenden Kapiteln von Blue Exorcist näher vorgestellt, ohne dass sich die Handlung großartig fortbewegt. Dafür sind die Charaktere tiefgründig und haben ihre ganze eigene Motivation. Speziell die Beziehung zwischen Rin und seinem Bruder Yukio ist komplex und von Rins Herkunft strapaziert. Von der Grundstruktur sind beide jedoch auch Stereotypen: Rin ist impulsiv, nicht sehr klug, aber treu seinen Freunden gegenüber (siehe Dragon Ball, Naruto etc.) und Yukio ist klug, überlegt und logisch. In diesen ersten Bänden wird zudem langsam der Beruf des Exorzisten und seine unterschiedlichen Ausprägungen enthüllt. Blue Exorcist startet danach jedoch durch und beginnt langsam, eine mysteriöse und komplexere Handlung aufzubauen.

Zeichnerisch überrascht Blue Exorcist. Im Gegensatz zu anderen Vertretern des Genres sind die Hintergründe detailreich und nicht auf einzelne Skizzen reduziert. Stattdessen merkt man die Liebe zum Detail, die so eine belebte Welt erzeugt. Dies wird zudem bei Kampfszenen deutlich, welche durch eine geschickte Linienführung Dynamik erzeugt. Kazue Katou schafft es geschickt, Blue Exorcist von typischen Genre-Vertretern abzugrenzen. Dies merkt man auch bei der Geschichte: Anstatt auf reine Action zu setzen, basiert diese zusätzlich auf komplexeren Charakterbeziehungen, welche durch individuelle Krisen erschüttert werden. Und wen diese Rezension von Blue Exorcist immer noch nicht überzeugt hat: Es geht um den Sohn von Satan, der Exorzist wird um seinen Vater zu töten. Wenn das nicht mal ein interessantes Setting ist!

About Tim

Tim
ist 25 hat Anglistik, Germanistik und Medienpraxis in Essen studiert. Seit der Veröffentlichung von Dragonball ist er Manga- und Anime-Fan mit einer Vorliebe für Shounen-Manga und gute Stories.

Check Also

Miyako – Auf den Schwingen der Zeit

„Durch die Zeit zu deinem Herzen.“ Miyako hat es nicht leicht. Sie ist nicht gut …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.