Home » Specials » YouShiMe

YouShiMe

Am Wochenende haben Tim und ich einen Blick über den kulinarischen Tellerrand geworfen und das YouShiMe in Essen besucht, das seit November 2012 einen Stand im Limbecker Platz hat. Eigentlich war kein Snack geplant, doch das YouShiMe lockte uns mit seinen raffinierten Reisrollen im Sushi-Look zur Theke. Inspiriert wurde YouShiMe von den australischen Reisrollen, die als Snack direkt aus der Hand gegessen werden. Ohne Besteck oder Stäbchen werden die Rollen einfach in eine Soße gedippt und unterwegs genossen. Das war uns einen Versuch wert.

Die YouShiMe-Rolls gibt es in drei Arten: Vegetarisch, mit Fisch oder mit Fleisch. Betrachtet man die einzelnen Zutaten, wird man schnell feststellen, dass es sich dabei nicht um die klassischen Sushi-Varianten handelt, sondern um westliche Interpretationen: Bei den Veggie-Rolls findet man zum Beispiel Reisrollen mit Tomaten, Mozzarella und Oliven, oder beim Fisch Varianten mit Philadelphia-Frischläse und grünem Spargel. Auch die Reisrollen mit Fleisch können mit Zutaten wie Käsesoße, Zuckerschoten und Parmesan überraschen. Zu jeder Roll gibt es einen Dip gratis: Neben den klassischen Sushi-Beilagen wie Wasabi (Meerrettig), Ingwer und Sojasoße gibt es eine ausgefallene Auswahl selbstgemachter Dips in den Sorten Honig-Senf, Koriander-Limette, würzigem Curry oder feuriger Chili. Die Qual der Wahl.

youshime2 youshime3

Der erste Besuch bei YouShiMe

Nach kurzer Bedenkzeit bestellte Tim eine „Chicken Teriyaki Roll“ mit Curry Dip und ich eine „Sweet Chili Prawn Roll“ mit Koriander-Limettensoße. Das Dippen gestaltete sich überraschend einfach, auch wenn beide Reisrollen nicht von Algen oder etwas anderem umwickelt waren. Die Rolls schmeckten sehr vertraut, aber doch irgendwie anders als „normales“ Sushi. Den Dips merkte man an, dass sie frisch zubereitet werden. So schmeckte der Curry Dip nicht nur wunderbar nach Curry, sondern war zudem cremig leicht. Der Koriander-Limettendip stand dem in nichts nach, denn er schmeckte erfrischend nach Sommer. Wie das Original Sushi kommen die Reisrollen von YouShiMe frisch und leicht daher und machen Lust auf mehr. Mit einem Preis von 2,60€ für eine Veggie-Rolle bzw. 2,90€ für eine Fisch-/ Fleisch-Rolle, muss das Portemonnaie auch nicht zu sehr leiden.

Sushi-Fans unter euch, die bereit sind etwas Neues auszuprobiere, sollten das YouShiMe in Osnabrück oder Essen testen: Mit dem Bonus-System kann man bei jedem Besuch Punkte sammeln, für die Schlemmermäuler in den Genuss von Gratis-Rolls kommen können. Mit einem YouShiMe Gutschein oder einer Take-Away-Box voller Rolls kann man aber auch Nicht-Shushi-Fans eine Freude machen.

YouShiMe – Sushi zum Genießen

(18.01.2013) Nach zwei weiteren Besuchen bei YouShiMe konnten wir das vielfältige Angebot nun ausgiebig testen und Bonus-Punkte sammeln. Tim probierte unter anderem den „Crispy Chicken Roll“, der aufgrund der Ummantelung gut zu greifen ist und neben Hähnchenfleisch mit Erdnüssen das gewisse Etwas bietet. Sein zweiter Versuch galt dem „Smokey Salman Roll“, der mit geräuchertem Lachs, Gurken und Philadelphia eine überraschend gute Mischung abgibt. Ich probierte hingegen zuerst den „Tempura Prawn Roll“ und konnte eine gelungene Kombination aus Cocktailsoße und Garnelen genießen. Den Garnelen blieb ich treu und wählte erneut den süß-pikanten „Sweet Chili Prawn Roll“. Ein wahrer Genuss, speziell mit den richtigen Dips. Wir wagten uns an zwei weitere Special Dips von YouShiMe und wählten Sweet’n‘ Spicy und Honig-Senf. Bei ersterem liegt der Fokus definitiv auf „spicy“ und man sollte vorsichtig beim dippen sein. Honig-Senf ist dagegen eine würzige Geschmacksnote, die sich gut mit vielen der YouShiMe Rolls verträgt. Noch so viele Sushirollen und Dips zum Testen!

YouShiMe – Frisch gemachte Rolls

(26.04.2013) Nachdem wir mittlerweile Stammgäste bei YouShiMe in Essen geworden sind, durften wir einmal miterleben wie die Sushi Rolls hergestellt werden: Mit Hilfe der Sushi-Maschine „Suzumo“ wird eine perfekte dünne Schicht Reis ausgerollt, die anschließend mit leckeren Zutaten belegt wird. Danach wird die Sushirolle traditionell mit einer Bambusmatte in ihre typisch kantige Form gerollt. Zu guter Letzt wird unsere Roll noch von zwei Seiten in Sesam gerollt, damit man sie beim Essen gut anfassen kann. Frisch zubereitet ist das Sushi von YouShiMe noch leckerer! Die YouShiMe Öffnungszeiten sind derzeit von 09:30 – 19:00 Uhr, von Montag bis Samstag.

(7.11.2013) Am 31. Oktober hat YouShiMe über seine Facebook-Page bekannt gegeben, dass der Standort im Limbeckerplatz (Essen) geschlossen wurde. Der Vertrag wurde seitens YouShiMe nicht verlängert, da im Untergeschoss nicht genug Laufkundschaft vorhanden war. Sehr bedauerlich, finden die Fans.

Mehr Infos zu YouShiMe findet ihr auf ihrer Offiziellen Website, Facebook und auch Twitter. Dort und auf Manga-Reviews.de könnt ihr euch immer über die neuesten Leckereien von YouShiMe informieren!

About Melanie

ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

Anime unserer Kindheit #2

Heute geht es weiter mit den nächsten drei Anime-Serien, die wir seit unserer Kindheit kennen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.