Home » Genre » Comedy » My Girlfriend is a Fiction

My Girlfriend is a Fiction

My Girlfriend is a Fiction ist eine Liebeskomödie aus der Feder von Shizumu Watanabe. In Japan erschien die Serie von Juni bis November 2011 und umfasst vier Bände. In Deutschland wurde der erste Band von My Girlfriend is a Fiction im Oktober 2012 von Egmont Manga herausgebracht und wurde von Burkhard Höfler übersetzt. Der letzte Band  erscheint im April 2013 und ist bereits vorzubestellen.

my-girlfriend-is-a-fictionMichiru ist niedlich, besitzt Superkräfte und ist ist Hamuras absolute Traumfrau. Nur leider ist sie nicht echt! Seitdem Yuri Hamura fünf Jahre alt ist arbeitet er an dem fiktionalen Charakter, da er als Kind oft umziehen musste und somit kaum Freunde finden konnte. So ist Michiru zu seinem geheimen -und mittlerweile peinlichen- Hobby geworden. Doch ab sofort ist Schluss damit, denn Hamura hat sich in eine Mitschülerin aus dem Literatur-Club verliebt und möchte Michiru darum aufgeben. Kurzentschlossen packt Hamura all seine Zeichnungen und Notizen von Michiru zusammen und macht sich auf den Weg sie im nahegelegenen Tempel zu verbrennen. Dort trifft er auf seine heimliche Liebe Fuko und entschließt sich ihr sein Geheimnis zu zeigen, doch ein Sturm kommt auf und ein Blitz fährt in die Tasche. Als Hamura die Tasche öffnet befindet sich Michiru darin – in Fleisch und Blut! Fuko hält ihn zunächst für einen Perversling, doch nach seiner Erklärung sagt sie, dass die Gottheit des Schreins Michiru zum Leben erweckt hat, weil Hamura sich so viel Mühe mit ihrem Charakter gegeben hat. Ein Perversling bleibt er trotzdem. Er nutzt die Gelegenheit Fuko seine Liebe zu gesehen, doch Michiru gefällt das gar nicht. Schließlich hat er ihr bereits ewige Treue versprochen und ihr sogar einen Ring an den Finger gezeichnet! – Doch Hamura muss feststellen, dass sich sein Geschmack in den letzten 10 Jahren stark gewandelt hat, und somit auch seine Vorstellung von einer Traumfrau. Noch kompliziert wird es als Michiru an die gleiche Schule kommt…

My Girlfriend is a Fiction – Eine verzwickte Liebesgeschichte

My Girlfriend is a Fiction ist eine abgedrehte Lovestory: Der arme Hamura hat sich verliebt und kann es nicht einmal seiner Angebeteten zeigen, da seine ex-fiktionale Freundin gedroht hat jede Konkurrentin aus dem Weg zu räumen. Hamuras ganzes Leben gerät mit einem Mal aus den Fugen, als Traumfrau Michiru zum Leben erwacht. Es fällt nicht schwer sich in Hamuras missliche Lage hineinzuversetzen und so bleibt man gespannt was Michiru als nächstes anstellt. Fiebert man mit dem Protagonisten, fällt es glatt schwer den Manga aus der Hand zu legen. My Girlfriend is a Fiction ist eine wirklich fantasievolle Geschichte, die dennoch in den Alltag passt.

Der Zeichenstil ist klar und sauber, wobei häufig auf Hintergrundzeichnungen verzichtet wird. Diese sind jedoch auch nicht nötig um die Handlung rüber zu bringen und werden somit auch nicht vermisst. Die Zeichnungen können fast als minimalistisch bezeichnet werden, da kaum ein Strich zu finden ist, der überflüssig ist. Durch diese strikt klare Linienführung wirken die Zeichnungen erfrischend anders. An Stellen, die sonst etwas leer wirken würden, wird häufig auf Rasterfolie zurückgegriffen. Die Charaktere in My Girlfriend is a Fiction wirken echt und nachvollziehbar, und besitzen sogar Hintergrundgeschichten, die ihr Motivation erklärt. Dies ist vor allem bei kürzeren Geschichten keine Selbstverständlichkeit und überrascht somit positiv. Lediglich Michiru wirkt überspitz dargestellt, was jedoch an ihrem offensichtlich künstlichen Charakter liegt. Außerdem ist dies durch ihre Funktion in der Geschichte vorgegeben: Sie ist ein Puzzle aus Hamuras Wünschen und Träumen der vergangenen zehn Jahre. My Girlfriend is a Fiction ist super Manga für zwischendurch und kann jedem empfohlen werden.

About Melanie

Melanie
ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

REC – Der Tag an dem ich weinte

„Ich habe noch nie in meinem Leben auch nur eine einzige Träne vergossen.“ Doch dann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.