Home » Specials » Interviews » Interview mit dem Maid Café Lucky Chocolate

Interview mit dem Maid Café Lucky Chocolate

lucky-chocolate-logoBesuchen, genießen, verehren. So lautet das Motto im Maid Café Lucky Chocolate. Kaori (Ansprechpartnerin des Cafés) und Anni (die Stellvertreterin) verraten uns im Interview einiges aus ihrem Convention-Alltag und erzählen über den neuen Maid-Tanz. Zusammen mit den Jungs vom Sweet Spice Host Club arbeiten sie u.a. auf der DoKomi.

Im Mai 2012 haben sich alle Maids von Lucky Chocolate zu einem „Maidseminar“ getroffen. Was kann man sich darunter vorstellen?
Wir haben zwei Seminare im Jahr. Das eine ist im Herbst und besteht aus reinem Informationsaustausch: DoKomi Résumé, Verbesserungsvorschläge, Vorstellung neuer Maids, Kritik und Lob von Besuchern. Das zweite ist im Frühling und dient als reines Fotoshooting-Event der Maidkleider für Profil und Homepagefotos. Leider sind beide immer viel zu schnell zu Ende weshalb sie inzwischen über zwei Tage gehen.

Seit wann gibt es das Maid Café Lucky Chocolate und wie viele fleißige Maids arbeiten dort derzeit?
Das Maid Café Lucky Chocolate wurde im Oktober 2008 gegründet und am 30.05.2009 offiziell eröffnet. Damals haben wir mit zirka zehn Maids angefangen, die überall eingesetzt wurden. Aktuell arbeiten bei uns 35 Maids und 3 Helfer, die Arbeit wird aber nie weniger. 🙂

Wer hat sich den Namen Lucky Chocolate für das Maid Café ausgedacht?
Das waren die beiden Gründer der DoKomi und des Maid Cafés, Andi und Benny. Der Name hat sich integriert und gehört voll und ganz zu uns, keiner von uns hat je daran gedacht ihn ändern zu wollen. Eine größere Bedeutung hat der Name allerdings nicht, er sollte niedlich, gut verständlich und nicht japanisch sein.

Wie gut verstehen sich die Maids von Lucky Chocolate untereinander?
Viele unserer Maids sind untereinander privat befreundet. Das kann manchmal turbulent und zickig sein, aber am Ende verstehen sich doch alle gut. Die „Neuen“ bleiben dabei auch nicht lange auf der Strecke, sie werden direkt eingeladen und integriert.  Die größten Partys gibt es wenn die Hosts und Maids der DoKomi zusammen feiern oder Events veranstalten.

Jedes Jahr führt ihr auf der DoKomi einen eigens dafür einstudierten Maidtanz vor. Wie oft und wie lange müsst ihr euch vorher treffen bis alles sitzt?
Das ist ganz unterschiedlich: Es kommt auf das Lied an, wie viele und welche Maids dabei tanzen und wieweit sie auseinander wohnen. Für unseren diesjährigen Tanz haben wir im Januar mit den Planungen angefangen und versuchen uns ein Mal im Monat zu treffen. Hinz kommt natürlich das obligatorische „zu Hause üben“. Letztes Jahr kamen wir nur sehr selten zum Treffen und versuchten deshalb selbst Freitags auf der Dokomi noch mal zu üben! Also alles sehr chaotisch :’D!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=UpIkMiiqTYc

Für einen kleinen Obolus kann man im Lucky Chocolate Maid Café Fotos mit seiner Lieblings-Maid machen.
Als wir die Kamera dafür gekauft haben waren wir uns überhaupt nicht sicher ob dieses Angebot die Kosten jemals raushauen würde. Wir kauften also zwei Filme und … stellten fest, dass beide nach zwei bis drei Stunden voll waren! Das Angebot wird sehr oft genutzt und wir freuen uns natürlich sehr darüber.

Gibt es Lieblingsposen?
Die häufigste Pose ist unsere „Moe Moe Kyun“-Pose, bei der wir anschließend ein Herz mit der Hand formen.

Auf eurer Homepage zeigt ihr einige der Köstlichkeiten, die ihr bei Conventions anbietet. Was könnt ihr uns für den nächsten Besuch empfehlen?
Beliebt wie jedes Jahr werden natürlich die japanischen Köstlichkeiten wie Melon Pan und Chocolate Cornet frisch aus der japanischen Bäckerei sein. Ein Auge sollte man aber auch auf unsere Maid Specials wie Kirsch Zimt Milchreis, Kekse, Cupcakes und Nuss Nugat sowie Erdbeerbecher halten! Neu dieses Jahr ist auch eine Teesitzecke mit einer großen Auswahl an Teesorten, sowie zwei neuen Mixgetränken und den allseits beliebten Bubble Tea Variationen. Außerdem bieten wir mehrere Produkte diesmal auch „To Go“ am Stand vor dem Maid Café an.

Niedlich und höflich ist gut, aber auch als Maid darf man sich nicht alles gefallen lassen. Hattet ihr schon mal ein Problem mit aufdringlichen Gästen?
Es gibt immer wieder Gäste die sich nicht an Regeln halten und einer Maid bei ungünstigen Bewegungen fotografieren oder nach Kontaktadressen fragen. Inzwischen sorgt eine Security für unsere Sicherheit und auch die Maids wissen wie man jemanden höflich der Con verweist. ;D Auf der Dokomi wird zusätzlich für die nächsten Jahre ein Regelvideo im Maid Stil gedreht und auf Youtube gestellt!

Man kann sich bei euch als Lucky Chocolate Maid bewerben. Was muss man mitbringen um erfolgreich als Maid arbeiten zu können? Welche Qualitäten und Ausrüstung braucht man?
Die Hauptvoraussetzung ist das Mindestalter von 16 Jahren und einen Facebookaccount. Wir diskutieren fast alles über unsere FB Gruppe und möchten nur aktiv arbeitende Mitglieder in unserem Team. Lucky Chocolate besteht nicht nur dafür zur Dokomi zu kellnern! Natürlich bringen auch andere Talente wie singen, Instrumente spielen und tanzen Pluspunkte. Auch ein niedliches Aussehen hilft. Trotzdem geht es bei uns ganz demokratisch zu: die Bewerbung wird den Mitgliedern zur Verfügung gestellt und jeder darf ein „Ja“ oder „Nein“ geben und etwas dazu schreiben.

lucky-chocolate-gruppenfoto

Das Maid Café Lucky Chocolate kann man auch für andere Conventions und Firmenfeiern buchen. Auf welchen Conventions, außer der DoKomi seid ihr noch anzutreffen?
Leider haben wir zurzeit keine weiteren festen Termine. Wir stehen zurzeit in Absprache mit anderen Conventions und planen zusätzlich weitere Events im Sommer. Man darf also gespannt sein. ;D

Könnt ihr euch vorstellen irgendwann ein richtiges Maid Café zu eröffnen, anstatt nur bei Conventions aufzutreten?
Ja natürlich! Wir planen und arbeiten im Moment sehr daran dies umsetzen zu können. Bis dahin werden allerdings noch mindestens zwei Jahre ins Land ziehen. Wir hoffen ihr bleibt uns bis dahin treu. <3

Was plant ihr für die Zukunft?
Wir wünschen uns, dass Lucky Chocolate noch mehr Besucher anziehen wird und wir noch schmackhaftere und schönere Leckereien zaubern können. Immerhin versuchen wir so viele Leute wir möglich satt und glücklich zu bekommen. Zudem wollen wir geordneter vorgehen und noch mehr unserer Planungen auch in die Tat umsetzen. Bis dahin: Moe Moe Kyun!

Herzlichen Dank, dass ihr euch die Zeit für unsere Fragen genommen habt!

Mehr über das Maid Café Lucky Chocolate erfahrt ihr auf ihrer Website und auf Facebook. Die verwendeten Bilder wurden uns freundlicherweise vom Maid Café Lucky Chocolate zur Verfügung gestellt.

About Melanie

ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

Interview mit Angelina Paustian

Heute haben wir die Kochbuchautorin Angelina Paustian bei uns zu Gast, die uns einige Fragen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.