Home » Genre » Action-Adventure » Archenemy and Hero

Archenemy and Hero

Archenemy and Hero (Maoyuu Maou Yuusha) ist ein Manga aus der Feder von Akira Ishida. Das Charakterdesign stammt von Keinojou Mizutama und toi8, während die Vorlage, ein Light Novel, von Mamare Touno stammt. Die ursprüngliche Fassung des Light Novels entstand 2009 im Forum 2channel in einer Zusammenarbeit mit Teilnehmern des Beitrags. Kurz darauf wurde der Spieledesigner Shouji Masuda darauf aufmerksam und half Mamare Touna bei einer Veröffentlichung als Light Novel. Das bei Planet Manga seit Mai 2014 erscheinende Archenemy and Hero (Maoyuu Maou Yuusha) ist dabei eine von insgesamt vier Manga Adaptionen der Story.

Held trifft Erzfeind

Archenemy and Hero beginnt eigentlich dort, wo andere Manga aufhören: Der Held ist bereit den letzten Kampf zu bestreiten unnd steht der Dämonenkönigin gegenüber, welche sich nicht als Monster, sondern als gut gebaute Schönheit entpuppt. Doch anstatt kämpfen zu wollen, möchte die Dämenkönigin eine Unterredung führen und dem Helden ein Angebot machen. Er lässt sie gewähren und sie klärt ihn über viele Dinge auf, an die er vorher nie gedacht hat. Was genau der Krieg für wirtschaftliche Auswirkungen hat, was ein abrupter Frieden zur Folge hätte und wie viele volkswirtschaftliche Puzzleteile ineinander greifen. Zwar stellt sich der Held stur, lässt sich aber langsam von dem Plan der Dämonenkönigin überzeugen, besonders als sie sich selbst anbietet. Schließlich willigen beide ein und starten den Plan der Dämonenkönigin.

Dieser Plan sieht wie folgt aus: Beide verschwinden von der Bildfläche und versuchen heimlich, das Leben von Dämonen und Menschen zu verbessern. Der Beginn dieser Aktion findet im „überwinterten Dorf“ auf dem südlichen Kontinent der Menschen statt. Dort beginnen sie damit, die Nahrungsversorgung zu verbessern, um die Hungersnot zu beenden. Doch dazu braucht man verbündete, und der gesamte Zeitrahmen der Bemühungen beträgt nur drei Jahre…

Fantasy + VWL = Archenemy and Hero

archenemy-hero-mangaArchenemy and Hero ist so gar nicht das, was  man von einem Shounen Manga erwartet. Denn es gibt zum einen wenig klassische Shounen Action, zum anderen liegt der Fokus klar auf VWL und viel Text. Sehr viel Text. Archenemy and Hero ist kein Manga, den man „mal eben“ so runterließt, denn das Lesepensum liegt selbst über einem Detektiv Conan. Das ist aber auch notwending, denn komplexe volkswirtschaftliche Beziehungen lassen sich nicht in zwei Sätzen erklären. Das klingt jetzt schlimmer als es eigentlich ist, denn Archenemy and Hero gelingt es, diese Thema doch spannend aufzubereiten und in eine gute Geschichte einzubringen. Zudem die VWL-Thematik begleitet ist von der wachsenden Beziehung zwischen dem Helden und der Dämonenkönigin.

Die Charaktere sind jedoch recht flach und ihrem Verhalten stereotypisch. Der Held ist stark, aber ungebildet. Die Dämonenkönigin zwar gebildet, jedoch auf ihre Art komisch. Zudem besitzt kein Charakter einen richtigen Namen. Der Held ist einfach nur der Held, die Ritterin ist die Ritterin etc. Fallen diese auch von der Ausprägung zurück, sind sie stehts im Fokus der Zeichnungen, denn die Hintergründe sind eher Nebensache. Glänzen können die Zeichnungen bei der Erklärung der wirtschaftlichen Zusammenhänge und jeglicher Erklärung. Verniedlicht wird das besprochene Thema dargestellt und so gut visualisiert.

Archenemy and Hero ist zuerst eine Überraschung (VWL?) und dann eine sehr positive Überraschung (VWL gut erklärt und mit Fantasy!). Was haltet ihr von der Kombination?

About Tim

Tim
ist 25 hat Anglistik, Germanistik und Medienpraxis in Essen studiert. Seit der Veröffentlichung von Dragonball ist er Manga- und Anime-Fan mit einer Vorliebe für Shounen-Manga und gute Stories.

Check Also

Miyako – Auf den Schwingen der Zeit

„Durch die Zeit zu deinem Herzen.“ Miyako hat es nicht leicht. Sie ist nicht gut …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.