Home » Reviews » Manga-Reviews » 31 I Dream

31 I Dream

Arina Taneuras aktuelles Werk 31 I Dream erschien im März 2015 in den deutschen Buchhandlungen und läuft hierzulange parallel zu ihrer anderen Serie My Magic Fridays. Nach einigen Kurzgeschichten gelang Arina Tanemura der große Durchbruch mit der Serie Kamikaze Kaito Jeanne, die bis 2000 im Manga-Magazin Ribon veröffentlicht wurde. Heute zählt sie zu den wichtigsten Zeichnerinnen des Shojo-Genres.

Eine zweite Chance?

31-i-dream-mangaChikage Deguchi ist 31 Jahre alt und scheint mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Ohne Traumjob, besondere Fähigkeiten oder nennenswerte Hobbys, ist ihr Leben jedoch eher durchschnittlich geraten. Chikage hat sich aber fest vorgenommen auf dem Klassentreffen ihrem früheren Schwarm ihre Gefühle zu gestehen und hofft auf eine zweite Chance für die Liebe. Als ihre ehemalige Freundin an dem Abend jedoch ausplaudert, dass sie noch immer Jungfrau ist, fangen alle an zu lachen und Chikage flüchtet nach Hause ohne ein Wort mit ihrem Schwarm gewechselt zu haben. Am nächsten Tag wird sie auch noch von ihren Kollegen gedemütigt, die über sie und ihren Twitter-Account herziehen, was zu viel für Chikage ist. Wieder läuft sie vor der Situation davon und blindlinks durch die Straßen. Dabei sieht sie auch noch ihren Schwarm, glücklich in den Armen einer anderen. Es reicht! Chikage sieht keinen Sinn mehr in ihrem Leben und läuft in einen nahgelegenen Fluss um zu ertrinken. Als einer ihrer ehemaligen Mitschüler zufällig vorbei läuft, schreitet er ein und nimmt sie mit zu sich nach hause.

Tokita weiß von Chikages Wunsch ihr Leben noch einmal zu leben und hält eine Überraschung bereit: Der Pharmakonzern bei dem er arbeitet hat eine Verjüngungspille namens „I Dream“ entwickelt. Da die Forschung abrupt durch den Staat gestopt wurde, ist jedoch nicht viel über die Nebenwirkungen bekannt. Die Pille hält 5-6 Stunden an und verwandelt den Körper für die Zeit in den einer 15-jährigen. Ohne zu zögern schluckt Chikage die Pille und erhält innerhalb von Sekunden ihr jugendliches Aussehen zuück. Mit weiteren Pillen im Gepäck macht sich Chikage auf den Weg ihr neues Leben auszuprobieren und wird sofort mit einem Model verwechselt. Das Abenteuer eines Doppellebens beginnt!

31 I Dream

Der Anfang von 31 I Dream wirkt etwas gehetzt, da nur knapp 40 Seiten vergehen bis Chikage sämtlichen Lebensmut verliert, sich umzubringen versucht und in ihr 15-jähriges Ich zurück verwandelt wird. Der schnelle Einstieg bietet den Vorteil, dass es zügig zur eigentlichen Geschichte geht, doch es lässt dem Leser nur wenig Zeit sich wirklich mit den Problemen des Hauptcharakters auseinander zu setzen. Dafür ist die Message des Mangas umso wichtiger: Man soll seine Chancen im Leben nutzen, auch wenn man manchal Angst davor hat, denn sonst wird man es irgendwann bereuen. Und so beschließt Chikage ihre zweite Chance zu nutzen und unter dem Namen Akari ein Popsternchen zu werden. Ein Beruf, der einiges an Action und Abwechslung verspricht. Das Spiel mit dem Alter in 31 I Dream erinnert etwas an Arina Tanemuras Serie Fullmoon wo Sagashite, in der die Hauptfigur an einer schweren Krankheit leidet und von Shinigamis in ihr älteres Ich verwandelt wird, damit sie eine Sängerin werden kann. Ein Element, das viele spannende Wendungen und neue Möglichkeiten bringen kann. Der Zeichenstil von Arina Tanemura ist gewohnt wunderschön: Große Kulleraugen mit langen Wimpern, detailierte Kleidung und Frisuren und viele Emotionen. 31 I Dream ist ein Muss für alle Fans von Arina Tanemura, sowie Liebhaberinnen von romantischen Shojo-Geschichten.

Würdet ihr eine experimentelle Pille wie I Dream nehmen, die euch jünger/älter macht?

About Melanie

Melanie
ist 28 Jahre alt und lebt, liebt und arbeitet in Nordrhein-Westfalen. Mit Sailor Moon hat ihre Leidenschaft für Manga und Anime begonnen. Besonders Shojos haben es ihr angetan, doch mittlerweile ist kein Manga mehr vor ihr sicher.

Check Also

REC – Der Tag an dem ich weinte

„Ich habe noch nie in meinem Leben auch nur eine einzige Träne vergossen.“ Doch dann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.